Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

oft

Wortart: Adverb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: oft
Beispiele: wie oft; so oft, vgl. sooft

Bedeutungsübersicht

  1. sich wiederholt ereignend; immer wieder; mehrfach
  2. in vielen Fällen, recht häufig
  3. in kurzen Zeitabständen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu oft

dauernd, des Öfteren, fortgesetzt, gehäuft, häufig, immer wieder, in vielen Fällen, laufend, mehrere Male, mehrmalig, mehrmals, nicht selten, öfter, oftmals, ständig, ungezählte/unzählige/viele Male, vielmals, wiederholt; (gehoben) tausendfältig; (umgangssprachlich) alle naselang, am laufenden Band, hundertmal, mehrfach, regelmäßig, tausendmal, vielfach, x-mal, zigmal; (salopp) am laufenden Meter; (emotional) dutzendfach, dutzendmal; (landschaftlich) öfters; (veraltend) etliche Male; (Papierdeutsch) oftmalig

Aussprache

Betonung: ọft 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch oft(e), althochdeutsch ofto, wahrscheinlich im Sinne von „übermäßig“, zu ob (2)

Grammatik

Adverb; öfter, selten: am öftesten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich wiederholt ereignend; immer wieder; mehrfach

    Beispiele

    • oft krank sein
    • der Zug hielt oft
    • ich habe ihr zu oft geglaubt
    • wie oft muss ich dir das denn noch sagen?
    • sie ist oft genug gewarnt worden
    • so oft wie sie hat noch keine gefehlt
  2. in vielen Fällen, recht häufig

    Beispiele

    • so etwas gibt es oft
    • das lässt sich oft gar nicht entscheiden
  3. in kurzen Zeitabständen

    Beispiel

    dieser Bus verkehrt ziemlich oft

Blättern