näh­rig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
besonders norddeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nährig

Rechtschreibung

Worttrennung
näh|rig

Bedeutung

äußerst haushälterisch, sparsam bis zum Geiz; sehr kleinlich in seinen Ausgaben und sie genau überwachend

Herkunft

mittelniederdeutsch nerich = auf seine Nahrung bedacht

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?