me­mo­rie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉memorieren

Rechtschreibung

Worttrennung
me|mo|rie|ren

Bedeutungen (2)

  1. auswendig lernen
    Beispiel
    • einen Text memorieren
  2. wieder ins Gedächtnis rufen, an etwas erinnern
    Gebrauch
    selten

Herkunft

lateinisch memorare = in Erinnerung bringen, zu: memor = eingedenk, sich erinnernd

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?