mau­se­tot

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
familiär emotional
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
mausetot

Rechtschreibung

Worttrennung
mau|se|tot
Verwandte Form
maustot

Bedeutung

ganz und gar tot, nicht die geringste Lebensregung mehr zeigend

Beispiel
  • er war mausetot

Herkunft

unter Anlehnung an „Maus“ umgedeutet aus niederdeutsch mu(r)sdōt, morsdōt = ganz tot, zu: murs, mors = gänzlich, plötzlich

Grammatik

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv mausetoter mausetoten mausetotem mausetoten
Femininum Artikel
Adjektiv mausetote mausetoter mausetoter mausetote
Neutrum Artikel
Adjektiv mausetotes mausetoten mausetotem mausetotes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv mausetote mausetoter mausetoten mausetote

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv mausetote mausetoten mausetoten mausetoten
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv mausetote mausetoten mausetoten mausetote
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv mausetote mausetoten mausetoten mausetote
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv mausetoten mausetoten mausetoten mausetoten

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv mausetoter mausetoten mausetoten mausetoten
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv mausetote mausetoten mausetoten mausetote
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv mausetotes mausetoten mausetoten mausetotes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv mausetoten mausetoten mausetoten mausetoten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?