man

Wortart:
Pronomen
Aussprache:
Betonung
🔉man
Wort mit gleicher Schreibung
man (Adverb)

Rechtschreibung

Worttrennung
man

Bedeutungen (5)

  1. jemand (sofern er in einer bestimmten Situation stellvertretend für jedermann genommen werden kann)
    Beispiele
    • von dort oben hat man eine herrliche Aussicht
    • man nehme …
  2. irgendjemand oder eine bestimmte Gruppe von Personen (im Hinblick auf ein bestimmtes Verhalten, Tun) (oft anstelle einer passivischen Konstruktion)
    Beispiele
    • man vermutet (es wird allgemein vermutet), dass er es selbst getan hat
    • man hat die Kirche wieder aufgebaut (die Kirche wurde wieder aufgebaut)
    1. die Leute (stellvertretend für die Öffentlichkeit)
      Beispiele
      • man ist in diesem Punkt heute viel toleranter
      • das trägt man heute
    2. jemand, der sich an bestimmte gesellschaftliche Normen, Gepflogenheiten hält
      Beispiel
      • so etwas tut man nicht
  3. ich, wir (wenn der Sprecher, die Sprecherin in der Allgemeinheit aufgeht oder aufgehen möchte)
    Beispiele
    • man versteht ja sein eigenes Wort nicht!
    • wenn man sich die Sache richtig überlegt
  4. du, ihr, Sie; er, sie (zum Ausdruck der Distanz, wenn jemand die direkte Anrede vermeiden will)
    Beispiel
    • hat man sich gut erholt?

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch man (Mann), eigentlich = irgendeiner, jeder beliebige (Mensch)

Grammatik

Indefinitpronomen im Nominativ; zu den gebeugten Fällen ein

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?