mamp­fen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
mampfen
Lautschrift
[ˈmampfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
mamp|fen

Bedeutung

behaglich [mit vollen Backen] essen

Beispiel
  • er mampfte den ganzen Kuchen

Herkunft

eigentlich = mit vollem Munde sprechen und nur undeutliche Laute hören lassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?