los­ei­sen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
loseisen

Rechtschreibung

Worttrennung
los|ei|sen
Beispiele
er eis|te los; sich loseisen; ich habe mich endlich von ihnen losgeeist

Bedeutungen (2)

  1. (jemanden, sich) mit Mühe frei machen; erreichen, dass jemand sich [vorübergehend] von einer Verpflichtung löst oder von den Menschen, bei denen er sich gerade aufhält, weggeht
    Beispiele
    • jemanden von seiner Verwandtschaft, aus dem Gefängnis loseisen
    • können wir uns hier nicht endlich loseisen?
  2. (etwas, besonders Geld) mit Geschick irgendwo auftreiben und herbeibringen
    Beispiel
    • bei jemandem ein paar Euro loseisen

Herkunft

eigentlich = ein festgefrorenes Schiff aus dem Eis befreien

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?