Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

lo­cken

Wortart: schwaches Verb
Wort mit gleicher Schreibung: locken (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: lo|cken

Bedeutungsübersicht

  1. in Locken legen, drehen
  2. sich in Locken legen; in Locken fallen

Synonyme zu locken

sich kräuseln, sich kringeln, sich ringeln, sich wellen
Anzeige

Aussprache

Betonung: lọcken 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch nicht belegt, althochdeutsch lochōn, zu Locke

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lockeich locke 
 du lockstdu lockest lock, locke!
 er/sie/es lockter/sie/es locke 
Pluralwir lockenwir locken 
 ihr locktihr locket
 sie lockensie locken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lockteich lockte
 du locktestdu locktest
 er/sie/es lockteer/sie/es lockte
Pluralwir locktenwir lockten
 ihr locktetihr locktet
 sie locktensie lockten
Partizip I lockend
Partizip II gelockt
Infinitiv mit zu zu locken
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in Locken legen, drehen

    Beispiele

    • das Haar leicht locken
    • er lässt sich die Haare locken
  2. sich in Locken legen; in Locken fallen

    Grammatik

    sich locken

    Beispiele

    • sein Haar lockte sich ein wenig im Nacken
    • sie hat [von Natur aus] gelocktes Haar

Blättern