köp­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
köpfen
Lautschrift
[ˈkœpfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
köp|fen

Bedeutungen (3)

  1. (zur Vollstreckung der Todesstrafe) jemandem den Kopf abschlagen
    Beispiele
    • jemanden köpfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Frühstücksei köpfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine Flasche köpfen (öffnen, um sie zu leeren)
    1. mit dem Kopf stoßen
      Gebrauch
      Fußball
      Beispiel
      • den Ball [ins Tor] köpfen
    2. durch Köpfen (2a) erzielen
      Gebrauch
      Fußball
      Beispiel
      • ein Tor köpfen
  2. mit einem Kopf (5c) versehen
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • Karteikarten köpfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich köpfe ich köpfe
du köpfst du köpfest köpf, köpfe!
er/sie/es köpft er/sie/es köpfe
Plural wir köpfen wir köpfen
ihr köpft ihr köpfet köpft!
sie köpfen sie köpfen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich köpfte ich köpfte
du köpftest du köpftest
er/sie/es köpfte er/sie/es köpfte
Plural wir köpften wir köpften
ihr köpftet ihr köpftet
sie köpften sie köpften
Partizip I köpfend
Partizip II geköpft
Infinitiv mit zu zu köpfen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?