Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ir­re­ge­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ir|re|ge|hen
Beispiel: er ist irregegangen

Bedeutungsübersicht

  1. in eine falsche Richtung gehen
  2. sich irren

Synonyme zu irregehen

  • auf dem Holzweg sein, auf der falschen Fährte sein, im Irrtum sein, in die Irre gehen, sich täuschen, zu einer falschen Annahme kommen; (gehoben) fehlgehen, sich im Irrtum befinden; (umgangssprachlich) auf dem falschen Dampfer sein, danebenhauen, danebenschießen, sich geschnitten haben, schiefgewickelt sein, schiefliegen, sich vertun
  • den falschen Weg einschlagen, den Weg verfehlen, die Orientierung/Richtung verlieren, in die Irre gehen, in eine falsche Richtung gehen, sich verirren, sich verlaufen, vom Weg abkommen; (gehoben) fehlgehen, vom Weg abirren; (umgangssprachlich) sich verfranzen

Aussprache

Betonung: ịrregehen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe irreich gehe irre 
 du gehst irredu gehest irre geh irre, gehe irre!
 er/sie/es geht irreer/sie/es gehe irre 
Pluralwir gehen irrewir gehen irre 
 ihr geht irreihr gehet irre 
 sie gehen irresie gehen irre 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich ging irreich ginge irre
 du gingst irredu gingest irre
 er/sie/es ging irreer/sie/es ginge irre
Pluralwir gingen irrewir gingen irre
 ihr gingt irreihr ginget irre
 sie gingen irresie gingen irre
Partizip I irregehend
Partizip II irregegangen
Infinitiv mit zu irrezugehen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in eine falsche Richtung gehen

    Beispiel

    Sie können nicht irregehen, wenn Sie sich an die Skizze halten
  2. sich irren

    Beispiel

    du gehst nicht irre mit dieser Vermutung

Blättern