hoch­fah­ren

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
hochfahren

Rechtschreibung

Worttrennung
hoch|fah|ren
Beispiel
er ist aus dem Schlaf hochgefahren

Bedeutungen (4)

    1. nach oben fahren, hinauffahren
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • mit dem Fahrstuhl in den vierten Stock hochfahren
    2. mit einem Fahrzeug an einen höher gelegenen Ort bringen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Gepäck zur Skihütte hochfahren
    1. an einen nördlich gelegenen Ort fahren
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • ich fahre heute nach Hamburg hoch
    2. mit einem Fahrzeug an einen nördlich gelegenen Ort bringen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ich muss meine Mutter nach Hamburg hochfahren
    3. ein Fahrzeug o. Ä. an einen nördlich gelegenen Ort bringen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Auto wieder nach Hamburg hochfahren
    1. (durch etwas überrascht, erschreckt werden und deshalb) auffahren, sich plötzlich erheben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • bei dem Knall ist sie aus dem Schlaf, aus dem Bett hochgefahren
    2. plötzlich wütend werden, aufbrausen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • bei dieser Bemerkung fuhr er wütend hoch
    1. Gebrauch
      Technik
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Ofen wird auf 2 000 Grad hochgefahren (die Temperatur im Ofen wird auf 2 000 Grad erhöht)
    2. Gebrauch
      EDV
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • den Computer, Rechner hochfahren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?