Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hi­n­aus­wol­len

Wortart: unregelmäßiges Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: hi|naus|wol|len
Alle Trennmöglichkeiten: hi|n|aus|wol|len
Beispiel: [zu] hoch hinauswollen

Bedeutungsübersicht

  1. nach draußen gehen, kommen, fahren usw. wollen
  2. letztlich beabsichtigen, letztlich zum Ziel haben, erstreben

Synonyme zu hinauswollen

beabsichtigen, bezwecken, eifern, erpicht sein, planen, wollen, zielen

Aussprache

Betonung: hinauswollen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich will hinausich wolle hinaus 
 du willst hinausdu wollest hinaus wolle hinaus!
 er/sie/es will hinauser/sie/es wolle hinaus 
Pluralwir wollen hinauswir wollen hinaus 
 ihr wollt hinausihr wollet hinaus
 sie wollen hinaussie wollen hinaus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich wollte hinausich wollte hinaus
 du wolltest hinausdu wolltest hinaus
 er/sie/es wollte hinauser/sie/es wollte hinaus
Pluralwir wollten hinauswir wollten hinaus
 ihr wolltet hinausihr wolltet hinaus
 sie wollten hinaussie wollten hinaus
Partizip I hinauswollend
Partizip II hinausgewollt
Infinitiv mit zu hinauszuwollen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nach draußen gehen, kommen, fahren usw. wollen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    hoch hinauswollen (umgangssprachlich: hochfliegende Pläne haben, [beruflich, gesellschaftlich] aufsteigen wollen: er hat schon immer hoch hinausgewollt)
  2. letztlich beabsichtigen, letztlich zum Ziel haben, erstreben

    Beispiel

    auf einen Kompromiss hinauswollen

Blättern