he­r­um­rol­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
herumrollen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|rum|rol|len
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|um|rol|len

Bedeutungen (4)

    1. sich rollend (1a) von hier nach dort, hin und her bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • der Ball ist auf dem Spielfeld herumgerollt
      • der Lippenstift rollte in der Tasche herum
    2. eine Drehbewegung [von einer Seite zur anderen] machen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • sie ist im Schlaf herumgerollt
    1. etwas [über einen längeren Zeitraum hinweg] durch die Gegend, von einem Ort zum anderen rollen (2a)
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
    2. sich um die eigene Achse rollen; sich wälzen
      Grammatik
      sich herumrollen
      Beispiel
      • das Baby hat sich auf dem Boden herumgerollt
    3. auf die andere Seite drehen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • sie haben den Leichnam herumgerollt
    4. etwas, das mit Rädern, Rollen versehen ist, irgendwohin bewegen
      Beispiel
      • den Einkaufswagen auf dem Parkplatz herumrollen
  1. (einen Körperteil o. Ä.) drehend hin und her, im Kreis bewegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • mit den Augen herumrollen
  2. etwas um etwas rollen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • wer hat die Fahne um die Stange herumgerollt?

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen