har­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉harren

Rechtschreibung

Worttrennung
har|ren

Bedeutung

mit bestimmter innerer Erwartung über eine gewisse Zeit hin auf ein Ereignis oder eine Person warten

Beispiele
  • wir harrten seiner
  • man harrte auf Nachzügler
  • sie harrte vergeblich
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 neue Aufgaben harren seiner
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 diese Angelegenheit harrt der Erledigung (sollte, müsste erledigt werden)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 es harren noch einige schwierige Probleme der Lösung (sollten gelöst werden)

Synonyme zu harren

  • hoffen/warten auf; (umgangssprachlich) lauern; (landschaftlich) passen

Herkunft

mittelhochdeutsch harren, Herkunft ungeklärt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?