hal­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hallen

Rechtschreibung

Worttrennung
hal|len

Bedeutungen (3)

  1. (von einem [lauten] Geräusch o. Ä.) sich in einem bestimmten Bereich – einen Hall (a) erzeugend – weithin fortpflanzen, schallen
    Beispiele
    • seine Stimme hallte durch das leere Haus
    • ein Schuss hallt durch die Nacht
  2. (in einem geschlossenen oder weiten Raum) nachhallen, widerhallen
    Beispiele
    • seine Schritte hallten im Dom
    • das hallende Echo der Stimmen
    • 〈auch unpersönlich:〉 sie klatschte in die Hände, dass es hallte
  3. von einem Hall (a) erfüllt sein
    Beispiel
    • der ganze Hof hallte [von seinen Schritten]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch hallen, zu Hall

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?