Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ha­cken

Wortart: schwaches Verb
Wort mit gleicher Schreibung: hacken (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ha|cken
Beispiel: gehacktes Fleisch

Bedeutungsübersicht

    1. mit der Hacke arbeiten
    2. (Erde, Boden) mit der Hacke bearbeiten, auflockern
    1. mit der Axt, mit dem Beil zerkleinern, in Stücke schlagen
    2. mit einer Hacke, mit der Spitze, Kante von etwas wiederholt auf eine Fläche schlagen und dadurch eine Vertiefung, einen Durchbruch o. Ä. entstehen lassen
    3. jemanden, sich mit einer Hacke, einem Beil o. Ä. an einer bestimmten Körperstelle verletzen
  1. durch kurze, schnelle Schläge mit einem scharfen Messer zerkleinern
  2. (meist von Vögeln) mit dem Schnabel heftig schlagen, picken
  3. (Sportjargon) grob, unfair, rücksichtslos spielen
  4. durch geschicktes Ausprobieren und Anwenden verschiedener Computerprogramme mithilfe eines Rechners unberechtigt in andere Computersysteme eindringen
  5. (auf einer Tastatur) schreiben

Synonyme zu hacken

Aussprache

Betonung: hạcken🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hacken, althochdeutsch hacchōn, vielleicht eigentlich = mit einem hakenförmigen Gerät bearbeiten und verwandt mit Haken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich hackeich hacke 
 du hackstdu hackest hack, hacke!
 er/sie/es hackter/sie/es hacke 
Pluralwir hackenwir hacken 
 ihr hacktihr hacket 
 sie hackensie hacken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich hackteich hackte
 du hacktestdu hacktest
 er/sie/es hackteer/sie/es hackte
Pluralwir hacktenwir hackten
 ihr hacktetihr hacktet
 sie hacktensie hackten
Partizip I hackend
Partizip II gehackt
Infinitiv mit zu zu hacken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit der Hacke arbeiten

      Beispiele

      • gestern habe ich drei Stunden im Garten gehackt
      • <in übertragener Bedeutung>: auf dem Klavier hacken (einzelne Töne hart und laut anschlagen, ohne zusammenhängend zu spielen)
    2. (Erde, Boden) mit der Hacke bearbeiten, auflockern

      Beispiel

      das Beet, den Weinberg, den Kartoffelacker hacken
    1. mit der Axt, mit dem Beil zerkleinern, in Stücke schlagen

      Beispiele

      • Holz hacken
      • die Kiste in Stücke hacken
      • den alten Stuhl zu Brennholz hacken
    2. mit einer Hacke, mit der Spitze, Kante von etwas wiederholt auf eine Fläche schlagen und dadurch eine Vertiefung, einen Durchbruch o. Ä. entstehen lassen

      Beispiele

      • mit dem Absatz ein Loch ins Eis hacken
      • eine Grube hacken
    3. jemanden, sich mit einer Hacke (1), einem Beil o. Ä. an einer bestimmten Körperstelle verletzen

      Beispiel

      ich habe mir/mich, ihr/sie ins Bein gehackt
  1. durch kurze, schnelle Schläge mit einem scharfen Messer zerkleinern

    Beispiele

    • Zwiebeln, Petersilie hacken
    • gehackter Spinat
  2. (meist von Vögeln) mit dem Schnabel heftig schlagen, picken

    Beispiel

    der Papagei hackt nach ihm, hackt ihr/sie in die Hand
  3. grob, unfair, rücksichtslos spielen

    Gebrauch

    Sportjargon

    Beispiel

    schon in den ersten Minuten begann der Gegner zu hacken
  4. durch geschicktes Ausprobieren und Anwenden verschiedener Computerprogramme mithilfe eines Rechners unberechtigt in andere Computersysteme eindringen

    Aussprache

    meist: [ˈhɛkn̩] 🔉, auch: [ˈhæ…] 🔉

    Herkunft

    englisch to hack, eigentlich = (auf der Computertastatur) hacken
  5. (auf einer Tastatur) schreiben

    Aussprache

    auch: [ˈhɛkn̩] 🔉, [ˈhæ…] 🔉

Blättern