fau­len­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉faulenzen

Rechtschreibung

Worttrennung
fau|len|zen
Beispiel
du faulenzt

Bedeutung

sich dem Nichtstun hingeben [und dabei Dinge vernachlässigen, die man zu erledigen hätte]

Beispiele
  • er faulenzt den ganzen Tag
  • genug gefaulenzt!

Synonyme zu faulenzen

  • arbeitsscheu sein, sich dem Nichtstun hingeben, die Hände in den Schoß legen, faul sein

Herkunft

aus dem Ostmitteldeutschen, eigentlich = faulig schmecken, riechen (= mittelhochdeutsch vūlezen)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?