fal­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉falten

Rechtschreibung

Worttrennung
fal|ten
Beispiel
gefaltet

Bedeutungen (4)

  1. sorgfältig zusammenlegen, sodass an der umgeschlagenen Stelle eine Falte (1a), ein Knick entsteht
    Beispiel
    • einen Brief [zweimal] falten
    1. in Falten (2) ziehen; runzeln
      Beispiel
      • die Stirn falten
    2. aus sich heraus Falten bilden, sich in Falten legen
      Grammatik
      sich falten
      Beispiel
      • die Haut faltet sich
  2. (von den Händen) zusammenlegen und ineinander verschränken
    Beispiel
    • die Hände auf der Brust, zum Gebet, andächtig falten
    1. in Gesteinsschichten der Erdkruste Falten (3) bilden, entstehen lassen
      Gebrauch
      Geologie
    2. aus sich heraus Falten (3) bilden
      Gebrauch
      Geologie
      Grammatik
      sich falten
      Beispiel
      • die Erdrinde hat sich hier gefaltet

Synonyme zu falten

Herkunft

mittelhochdeutsch valten, althochdeutsch faldan; altes germanisches Verb

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?