fä­cheln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
fächeln

Rechtschreibung

Worttrennung
fä|cheln
Beispiel
ich fäch[e]le

Bedeutungen (2)

    1. in sanfter Bewegung wehen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • es fächelte eine leichte Brise
    2. sanft umwehen, anwehen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • ein kühler Lufthauch fächelte mir die Stirn
    3. (durch den Luftzug) leicht hin und her bewegen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • eine leichte Brise fächelte die Blätter der Pappeln
    4. sich im Luftzug leicht hin- und herbewegen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • die Zweige fächelten im Wind
  1. jemandem, sich, einem Körperteil durch leichtes Hin-und-her-Bewegen [eines Fächers] o. Ä. kühlende Luft zuwehen
    Beispiel
    • ich fächelte mich [mit einer gefalteten Zeitung]

Herkunft

zu fachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen