er­gie­big

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ergiebig

Rechtschreibung

Worttrennung
er|gie|big

Bedeutungen (3)

  1. ertragreich, groß, stark, in großer Fülle
    Beispiele
    • ergiebige Lagerstätten, Regenfälle, Gewinne
    • die Ernte war ergiebig
  2. (als Ausgangsstoff o. Ä.) viel ergebend; gute Ausbeute bringend
    Beispiel
    • eine ergiebige Kaffeesorte
  3. lohnend, dankbar, großen Nutzen bringend
    Beispiel
    • das Thema war nicht besonders ergiebig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?