Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

dank­bar

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: dank|bar

Bedeutungsübersicht

  1. vom Gefühl des Dankes erfüllt, dies erkennen lassend; geneigt und bereit, etwas Gutes, das einem zuteilwurde, anzuerkennen und sich dafür erkenntlich zu zeigen
  2. lohnend, befriedigend
  3. (umgangssprachlich) haltbar, strapazierfähig
  4. (umgangssprachlich) (von [Topf]pflanzen) anspruchslos in der Pflege

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu dankbar

Aussprache

Betonung: dạnkbar🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch dancbære, althochdeutsch dancbāri = Geneigtheit hervorbringend, angenehm

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. vom Gefühl des Dankes erfüllt, dies erkennen lassend; geneigt und bereit, etwas Gutes, das einem zuteilwurde, anzuerkennen und sich dafür erkenntlich zu zeigen

    Beispiele

    • ein dankbares Kind
    • ein dankbarer Blick
    • vor einem dankbaren (aufnahmebereiten, verständigen, beifallfreudigen) Publikum spielen
    • etwas dankbar anerkennen, annehmen
    • jemanden dankbar anblicken
    • dafür sind wir Ihnen sehr dankbar
    • sie sind für jede Abwechslung dankbar (freuen sich über jede Abwechslung)
  2. lohnend, befriedigend

    Beispiel

    eine dankbare Aufgabe, Rolle
  3. haltbar, strapazierfähig

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • eine dankbare Qualität
    • der Stoff ist sehr dankbar
  4. (von [Topf]pflanzen) anspruchslos in der Pflege

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    diese Pflanze ist sehr dankbar

Blättern