ent­schleu­ni­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
entschleunigen

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|schleu|ni|gen

Bedeutung

eine [sich bisher ständig beschleunigende] Entwicklung, eine Tätigkeit o. Ä. gezielt verlangsamen

Beispiel
  • sein Leben, die Finanzmärkte entschleunigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 2006 erstmals im Rechtschreibduden.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?