ein­pen­deln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
einpendeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|pen|deln

Bedeutungen (2)

  1. nach ständigen Veränderungen ein bestimmtes, weitestgehend konstantes Niveau erreichen
    Grammatik
    einpendeln + sich; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • sich auf ein mittleres Niveau, sich auf einem mittleren Niveau einpendeln
    • die Tagesproduktion hat sich allmählich wieder auf 300 Stück eingependelt
    • die Preise haben sich eingependelt (sind stabil geworden)
  2. sich täglich von seinem auswärtigen Wohnort [im Nachbarland] in seinen Arbeitsort begeben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • die Zahl der täglich nach Berlin einpendelnden Brandenburger

Synonyme zu einpendeln

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen