ein­de­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
eindecken
Lautschrift
[ˈaɪ̯ndɛkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|de|cken

Bedeutungen (3)

    1. sich mit Vorräten versehen, sich versorgen
      Grammatik
      sich eindecken
      Beispiele
      • sich für den Urlaub mit Benzin, mit Lesestoff eindecken
      • wir sind mit allem gut eingedeckt
    2. überhäufen, überschütten
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • jemanden mit Fragen, Aufträgen eindecken
      • ich bin mit Arbeit [voll] eingedeckt (habe viel Arbeit)
  1. schützend oder sichernd bedecken
    Beispiel
    • die Rosen eindecken
  2. (den Tisch in einem größeren [festlichen] Rahmen fachmännisch) decken
    Gebrauch
    Gastronomie
    Beispiel
    • der Tisch muss neu eingedeckt werden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?