eher

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉eher

Rechtschreibung

Worttrennung
eher
Beispiele
je eher (früher), je lieber; je eher (früher), desto besser; eher ([viel]mehr) klein [als groß]; er wird es umso eher (lieber) tun, als …

Bedeutungen (2)

  1. zu einem noch früheren Zeitpunkt; früher
    Beispiele
    • ich war eher da [als sie]
    • als Komparativ zu „bald“: je eher, desto besser
    • je eher, je lieber
    1. lieber
      Beispiel
      • eher will ich sterben als ihn heiraten
    2. wahrscheinlicher, leichter
      Beispiele
      • eher stürzt der Himmel ein, als dass er nachgibt
      • das ist schon eher möglich
    3. mehr (als Ausdruck der Beurteilung)
      Beispiele
      • das ist eher selten
      • ein eher bescheidenes Haus
      • sie ist alles eher als dumm, als ein Dummkopf (sie ist durchaus nicht dumm)

Synonyme zu eher

Herkunft

mittelhochdeutsch ē(r), althochdeutsch ēr, ursprünglich komparativisches Adverb zu einem Positiv mit der Bedeutung „früh“ (vgl. gotisch air = früh)

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen