durch­trie­ben

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
durchtrieben
Lautschrift
[dʊrçˈtriːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
durch|trie|ben

Bedeutung

[bereits] in allen Listen, Kniffen erfahren, eine entsprechende Art erkennen lassend

Beispiel
  • ein durchtriebener Bursche

Herkunft

2. Partizip von mittelhochdeutsch durchtrīben = mit etwas durchdringen, -setzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?