Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

durch­tre­ten

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: durch|tre|ten
Beispiel: er hat das Gaspedal ganz durchgetreten

Bedeutungsübersicht

    1. auf einen Hebel bis zum Anschlag treten
    2. (Fußball) (von einem Spieler, der gleichzeitig mit einem anderen nach dem Ball tritt) den Fuß nicht zurückziehen, sondern ohne Rücksicht auf den Gegenspieler nach dem Ball treten
  1. (von flüssigen und gasförmigen Stoffen) durch eine abschließende Wand dringen
  2. (umgangssprachlich) durchgehen, aufrücken

Aussprache

Betonung: dụrchtreten

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich trete durchich trete durch 
 du trittst durchdu tretest durch tritt durch!
 er/sie/es tritt durcher/sie/es trete durch 
Pluralwir treten durchwir treten durch 
 ihr tretet durchihr tretet durch
 sie treten durchsie treten durch 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich trat durchich träte durch
 du tratest durch, tratst durchdu trätest durch
 er/sie/es trat durcher/sie/es träte durch
Pluralwir traten durchwir träten durch
 ihr tratet durchihr trätet durch
 sie traten durchsie träten durch
Partizip I durchtretend
Partizip II durchgetreten
Infinitiv mit zu durchzutreten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. auf einen Hebel bis zum Anschlag treten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      das Gaspedal durchtreten
    2. (von einem Spieler, der gleichzeitig mit einem anderen nach dem Ball tritt) den Fuß nicht zurückziehen, sondern ohne Rücksicht auf den Gegenspieler nach dem Ball treten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      Fußball

      Beispiel

      der Verteidiger hat voll durchgetreten
  1. (von flüssigen und gasförmigen Stoffen) durch eine abschließende Wand dringen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiel

    das Blut tritt [durch die Gefäßwände] durch
  2. durchgehen (3a), aufrücken

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    meine Herrschaften, treten Sie bitte durch!

Blättern