Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­ge­feimt

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|ge|feimt

Bedeutungsübersicht

in allen Schlichen und Schlechtigkeiten erfahren, in unmoralischer Weise schlau

Beispiele

  • ein abgefeimter Schurke
  • eine abgefeimte Bosheit

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1915 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu abgefeimt

bauernschlau, clever, findig, gewandt, gewitzt, klug, listig, pfiffig, raffiniert, schlau, [taktisch] geschickt, verschlagen, wendig; (österreichisch) gefinkelt; (gehoben) fintenreich; (umgangssprachlich) ausgefuchst, ausgepicht, gefuchst, gerieben, gerissen, gewieft, jesuitisch, schlitzohrig; (österreichisch umgangssprachlich) gehaut; (salopp, häufig abwertend) ausgebufft; (umgangssprachlich abwertend) ausgekocht; (abwertend) durchtrieben, geschäftstüchtig, infam

Aussprache

Betonung: ạbgefeimt
Lautschrift: [ˈapɡəfaɪ̯mt]

Herkunft

zu veraltet abfeimen, eigentlich = von unreinem Schaum befreit und dadurch gereinigt, zu Feim

Blättern