durch­bli­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
durchblicken
Lautschrift
[ˈdʊrçblɪkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
durch|bli|cken
Beispiele
sie hat [durch das Glas] durchgeblickt; durchblicken lassen (andeuten)

Bedeutungen (3)

  1. seinen Blick durch eine Öffnung oder einen durchsichtigen Körper richten; durchsehen (1)
    Beispiel
    • er blickte angestrengt [durch das Fernrohr] durch
  2. die Zusammenhänge von etwas verstehen, erkennen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • da blicke ich nicht [ganz] durch
    • blickst du bei dieser Aufgabe durch?
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas durchblicken lassen (zu verstehen geben, andeuten: sie ließ durchblicken, dass sie nicht zufrieden sei)

Synonyme zu durchblicken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?