Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

de­val­vie­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: de|val|vie|ren

Bedeutungsübersicht

  1. (Geldwesen) abwerten
  2. (selten) in seinem Wert, seiner Bedeutung herabsetzen

Synonyme zu devalvieren

abwerten, entwerten

Aussprache

Betonung: devalvieren

Herkunft

zu französisch dévaluer, zu: valoir = wert sein, gelten < lateinisch valere

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich devalviereich devalviere 
 du devalvierstdu devalvierest devalvier, devalviere!
 er/sie/es devalvierter/sie/es devalviere 
Pluralwir devalvierenwir devalvieren 
 ihr devalviertihr devalvieret
 sie devalvierensie devalvieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich devalvierteich devalvierte
 du devalviertestdu devalviertest
 er/sie/es devalvierteer/sie/es devalvierte
Pluralwir devalviertenwir devalvierten
 ihr devalviertetihr devalviertet
 sie devalviertensie devalvierten
Partizip I devalvierend
Partizip II devalviert
Infinitiv mit zu zu devalvieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. abwerten

    Gebrauch

    Geldwesen

    Beispiel

    eine Währung devalvieren
  2. in seinem Wert, seiner Bedeutung herabsetzen

    Gebrauch

    selten

    Beispiel

    einen Begriff devalvieren

Blättern