bei­ei­n­an­der

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉beieinander

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
bei|ei|nan|der
Alle Trennmöglichkeiten
bei|ei|n|an|der

Man schreibt „beieinander“ mit dem folgenden Verb in der Regel zusammen, wenn es den gemeinsamen Hauptakzent trägt D 48:

  • beieinanderbleiben, beieinanderhaben, beieinandersitzen, beieinanderstehen

Aber:

  • es beieinander aushalten
  • sich beieinander ausweinen

Mit „sein“ nur getrennt:

  • beieinander sein (zusammen sein)
  • gut beieinander sein (gesund sein)

Bedeutungen (2)

  1. einer beim anderen, [nahe] zusammen
    Beispiele
    • die Familie ist sonntags immer beieinander
    • 〈substantiviert:〉 die Einheit beruht nicht nur auf dem räumlichen Beieinander
  2. in Ordnung, aufgeräumt
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • in ihrer Wohnung war immer alles ordentlich beieinander
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • gut, schlecht, nicht recht beieinander sein (umgangssprachlich: eine gute, schlechte, schwache Gesundheit haben; sich [nicht] wohlfühlen)
    • nicht ganz beieinander sein (umgangssprachlich: nicht ganz bei Verstand, geistig etwas verwirrt sein)

Synonyme zu beieinander

  • beisammen, eine bei der anderen, einer beim anderen, eins beim anderen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?