be­dröp­pelt

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
familiär
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
bedröppelt

Rechtschreibung

Worttrennung
be|dröp|pelt

Bedeutung

[unerwartet] in Verlegenheit gebracht; kleinlaut, betrübt

Beispiele
  • ein bedröppeltes Gesicht machen
  • bedröppelt dreinschauen
  • er saß ziemlich bedröppelt da

Herkunft

2. Partizip von westmitteldeutsch, rheinisch bedröppeln = betropfen; nass machen und eigentlich = (vom Regen überrascht und) durchnässt

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?