aus­käm­men

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|käm|men

Bedeutungen (3)

Info
    1. mit dem Kamm aus dem Haar entfernen
      Beispiele
      • den Staub, Schmutz [aus den Haaren] auskämmen
      • jemandem, sich etwas [aus dem Haar] auskämmen
    2. (Haare) durch Kämmen zum Ausgehen bringen
      Beispiel
      • [sich] beim Frisieren eine Menge Haare auskämmen
    1. (das Haar) durch kräftiges Kämmen ordnen, glätten
      Beispiel
      • [jemandem, sich] das Haar, die Frisur auskämmen
    2. kämmen, frisieren
      Beispiel
      • der Friseur muss die Kundin noch auskämmen
    1. (eine Anzahl von Personen aus einer größeren Gruppe in bestimmter Absicht) heraussuchen, auswählen
      Beispiel
      • aus der ganzen Einheit wurden zehn Spezialisten ausgekämmt
    2. (ein Gebiet, Gelände) systematisch nach jemandem, etwas durchsuchen
      Gebrauch
      seltener

Synonyme zu auskämmen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kämme ausich kämme aus
du kämmst ausdu kämmest aus kämm aus, kämme aus!
er/sie/es kämmt auser/sie/es kämme aus
Pluralwir kämmen auswir kämmen aus
ihr kämmt ausihr kämmet aus kämmt aus!
sie kämmen aussie kämmen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich kämmte ausich kämmte aus
du kämmtest ausdu kämmtest aus
er/sie/es kämmte auser/sie/es kämmte aus
Pluralwir kämmten auswir kämmten aus
ihr kämmtet ausihr kämmtet aus
sie kämmten aussie kämmten aus
Partizip I auskämmend
Partizip II ausgekämmt
Infinitiv mit zu auszukämmen

Aussprache

Info
Betonung
auskämmen