aus­ge­las­sen

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ausgelassen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|ge|las|sen

Bedeutung

in übermütiger, unbeschwerter Weise fröhlich

Beispiele
  • eine ausgelassene Gesellschaft
  • in ausgelassener Stimmung sein
  • ausgelassen feiern

Herkunft

2. Partizip von: auslassen = los-, freilassen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?