auf­ha­ben

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉aufhaben

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|ha|ben
Beispiele
es ist schön, einen Hut aufzuhaben; für die Schule viel aufhaben; ein Laden, der mittags aufhat

Bedeutungen (5)

  1. aufgesetzt haben
    Beispiele
    • einen Hut, einen Helm aufhaben
    • sie hat ihre Brille nicht aufgehabt
  2. (Hausaufgaben) aufgetragen bekommen haben
    Beispiele
    • viel, wenig aufhaben
    • haben wir für morgen etwas in Englisch auf?
    1. geöffnet haben
      Beispiele
      • wir hatten die Tür auf (offen stehen)
      • das Kind hatte die Augen schon auf
    2. [nur mit Mühe] aufbekommen haben
      Beispiele
      • endlich den Knoten aufhaben
      • hast du den Koffer noch nicht auf?
    3. (von Geschäften, Behörden o. Ä.) geöffnet haben
      Beispiele
      • der Bäcker hat schon ab 7 Uhr auf
      • der Supermarkt hat auch abends auf
  3. aufgegessen haben
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • sie hat ihr Brot noch nicht auf
  4. Geweih oder Gehörn tragen
    Gebrauch
    Jägersprache

Synonyme zu aufhaben

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?