Zy­lin­der, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Zylinder
Lautschrift
🔉[tsi…]
🔉[tsy…]

Rechtschreibung

Worttrennung
Zy|lin|der

Bedeutungen (6)

  1. geometrischer Körper, bei dem zwei parallele, ebene, kongruente, meist kreisrunde Grundflächen durch einen Mantel (7) miteinander verbunden sind
    Gebrauch
    Geometrie
  2. (bei Kolbenmaschinen) röhrenförmiger Hohlkörper, in dem sich gleitend ein Kolben bewegt
    Gebrauch
    Technik
    Beispiel
    • einen Zylinder schleifen, der Motor hat vier Zylinder
  3. zylindrisches Glas einer Gas-, Petroleumlampe (zum Schutz der Flamme vor Luftzug)
  4. (bei feierlichen Anlässen oder als Teil der traditionellen Berufskleidung getragener) hoher, steifer [Herren]hut, oft aus schwarzem Seidensamt, mit zylindrischem Kopf und fester Krempe
    Beispiele
    • [bei Beerdigungen] einen Zylinder tragen
    • er erschien in Frack und Zylinder
  5. walzenförmiger, im Harn auftretender Fremdkörper
    Gebrauch
    Medizin
  6. Gesamtheit der Spuren (4b) mit gleichem Radius bei Magnetplatten
    Gebrauch
    EDV

Synonyme zu Zylinder

Herkunft

lateinisch cylindrus < griechisch kýlindros = Walze, Rolle, Zylinder, zu: kylíndein = rollen, wälzen

Grammatik

der Zylinder; Genitiv: des Zylinders, Plural: die Zylinder

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?