Zip­fel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Zipfel
Lautschrift
[ˈtsɪpfl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Zip|fel

Bedeutungen (2)

  1. spitz oder schmal zulaufendes Ende besonders eines Tuchs, eines Kleidungsstücks o. Ä.
    Beispiele
    • die Zipfel des Tischtuchs, der Schürze, des Kissens
    • ein Zipfel (kleines Endstück) von der Wurst ist noch übrig
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Ort liegt am äußersten Zipfel des Sees
  2. Gebrauch
    familiär

Synonyme zu Zipfel

Herkunft

spätmittelhochdeutsch zipfel, zu mittelhochdeutsch zipf, Zipf

Grammatik

der Zipfel; Genitiv: des Zipfels, Plural: die Zipfel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?