Wi­cke, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Wicke

Rechtschreibung

Worttrennung
Wi|cke

Bedeutung

(zu den Schmetterlingsblütlern gehörende) rankende Pflanze mit Fiederblättern und [in Trauben stehenden] blauen, violetten, roten oder weißen Blüten

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • in die Wicken gehen (landschaftlich; Binse; Herkunft ungeklärt, vielleicht nach der früher üblichen Verwendung von „Wicke“ als Bezeichnung für etwas Minderwertiges, Wertloses [entwickelt aus dem Gegensatz zu „Weizen“] oder in Analogie zu „in die Binsen gehen“ [Binse], also eigentlich = im Wickenfeld verschwinden, untertauchen)

Herkunft

mittelhochdeutsch wicke, althochdeutsch wicca < lateinisch vicia

Grammatik

die Wicke; Genitiv: der Wicke, Plural: die Wicken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen