We­cker, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wecker

Rechtschreibung

Worttrennung
We|cker

Bedeutung

Uhr zum Wecken (1), die zu einer vorher eingestellten Zeit klingelt o. Ä.

Wecker
© MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • ein elektrischer Wecker
  • der Wecker klingelt, rasselt, schrillt, geht
  • den Wecker aufziehen, [auf sechs] stellen, abstellen
  • sich einen Wecker stellen
  • er hat den Wecker nicht gehört
  • was hast du denn da für einen Wecker (umgangssprachlich scherzhaft; für eine [auffallend große] Armbanduhr)?
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem auf den Wecker gehen/fallen (umgangssprachlich: jemandem äußerst lästig werden: die Musik geht mir langsam auf den Wecker; er kann einem ganz schön auf den Wecker gehen mit seiner ewigen Meckerei)

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Wecker die Wecker
Genitiv des Weckers der Wecker
Dativ dem Wecker den Weckern
Akkusativ den Wecker die Wecker

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen