Ver­sa­ger, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Versager
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈzaːɡɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ver|sa|ger

Bedeutungen (2)

    1. männliche Person, die [immer wieder] versagt, die das Erwartete nicht leisten kann
      Beispiel
      • beruflich, in der Liebe ist er ein glatter Versager
    2. etwas, was nicht den erwarteten Erfolg hat, nicht seine Funktion erfüllt
      Beispiel
      • das Buch, Theaterstück war ein Versager
    3. bei etwas plötzlich auftretender Mangel, Fehler; Ausfall
      Beispiel
      • mehrere Versager bei der Kür haben
  1. Geschoss, dessen Sprengladung infolge eines Versagens des Zünders nicht detoniert ist
    Gebrauch
    Fachsprache
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Synonyme zu Versager und Versagerin

Grammatik

der Versager; Genitiv: des Versagers, Plural: die Versager

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?