Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ver­sa­ger, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ver|sa|ger

Bedeutungsübersicht

  1. jemand, der [immer wieder] versagt, der das Erwartete nicht leisten kann
  2. etwas, was nicht den erwarteten Erfolg hat, nicht seine Funktion erfüllt
  3. bei etwas plötzlich auftretender Mangel, Fehler; Ausfall

Synonyme zu Versager und Versagerin

Unfähiger, Unfähige, Verlierer, Verliererin; (umgangssprachlich) Flasche, Niete; (salopp) Blindgänger, Blindgängerin, Loser, Loserin; (umgangssprachlich abwertend) Krücke, Null, Nulpe, verkrachte Existenz; (salopp abwertend) Pfeife; (österreichisch umgangssprachlich abwertend) Sandler, Sandlerin

Aussprache

Betonung: Versager
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈzaːɡɐ]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Versagerdie Versager
Genitivdes Versagersder Versager
Dativdem Versagerden Versagern
Akkusativden Versagerdie Versager

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemand, der [immer wieder] versagt, der das Erwartete nicht leisten kann

    Beispiel

    beruflich, in der Liebe ist er ein glatter Versager
  2. etwas, was nicht den erwarteten Erfolg hat, nicht seine Funktion erfüllt

    Beispiel

    das Buch, Theaterstück war ein Versager
  3. bei etwas plötzlich auftretender Mangel, Fehler; Ausfall

    Beispiel

    mehrere Versager bei der Kür haben

Blättern