Un­der­flow, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Fachsprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈandɐflɔʊ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Un|der|flow

Bedeutung

(bei einer elektronischen Rechenanlage) das Auftreten eines Zahlenwertes, der kleiner als die vom Rechner darzustellende kleinste Zahl ist

Herkunft

englisch underflow = Unterströmung, eigentlich = das Darunterfließen

Grammatik

der Underflow; Genitiv: des Underflows, Plural: die Underflows

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?