Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tri­an­gel, der, die oder das

Wortart: Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tri|an|gel

Bedeutungsübersicht

  1. Schlaginstrument, das aus einem runden Stahlstab besteht, der zu einem an einer Seite offenen gleichseitigen Dreieck gebogen ist, und das – frei hängend – mit einem Metallstäbchen angeschlagen wird
  2. (landschaftlich) (besonders in Kleidungsstücken) Riss in Form eines rechten Winkels; Dreiangel

Aussprache

Triangel🔉, österreichisch: [triˈaŋl̩]

Herkunft

lateinisch triangulum = Dreieck, zu: tres, tria = drei und angulus = Winkel, Ecke

Grammatik

der Triangel; Genitiv: des Triangels, Plural: die Triangel oder die Triangel; Genitiv: der Triangel, Plural: die Triangeln, österreichisch: das Triangel; Genitiv: des Triangels, Plural: die Triangel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Triangel
    © Dr. G. Joppig/W. Pulfer, München
    Schlaginstrument, das aus einem runden Stahlstab besteht, der zu einem an einer Seite offenen gleichseitigen Dreieck gebogen ist, und das – frei hängend – mit einem Metallstäbchen angeschlagen wird
  2. (besonders in Kleidungsstücken) Riss in Form eines rechten Winkels; Dreiangel

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern