Teig­druck, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Teigdruck

Rechtschreibung

Worttrennung
Teig|druck

Bedeutungen (2)

  1. bei Bucheinbänden des 15. und 16. Jahrhunderts verwendetes Reproduktionsverfahren, bei dem ein Metall- oder Holzstempel mit der Musterung in eine teigartige Masse eingedrückt wird, die auf das vorher mit Leim überzogene Papier aufgetragen ist
    Grammatik
    ohne Plural
  2. im Teigdruck (1) hergestellter Druck (1b)

Grammatik

der 〈Plural: Teigdrucke〉

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?