Spei­che, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Speiche
Lautschrift
[ˈʃpaɪ̯çə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Spei|che

Bedeutungen (2)

  1. eines der strahlenförmig angeordneten strebenartigen Teile des Rades, die die Felge mit der Nabe verbinden
    Beispiele
    • eine Speiche ist verbogen, gerissen, gebrochen
    • eine Speiche ersetzen, einsetzen, einfädeln, einziehen, spannen
    • ein Lenkrad mit vier Speichen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • dem Schicksal, dem Rad der Geschichte o. Ä. in die Speichen greifen/fallen (gehoben: das Schicksal, den Lauf der Geschichte o. Ä. aufzuhalten suchen)
  2. Knochen des Unterarms auf der Seite des Daumens
    Herkunft
    wohl in Anlehnung an lateinisch radius = Rad-, Armspeiche
    Gebrauch
    Anatomie
    Beispiele
    • Elle und Speiche
    • er hat sich bei dem Sturz die Speiche [des linken Arms] gebrochen

Herkunft

mittelhochdeutsch speiche, althochdeutsch speihha, eigentlich wohl = langes, zugespitztes Holzstück, verwandt mit spitz

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Speiche die Speichen
Genitiv der Speiche der Speichen
Dativ der Speiche den Speichen
Akkusativ die Speiche die Speichen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?