Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schwei­ne­hund, selten Schwein­hund, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: derb emotional abwertend, oft als Schimpfwort
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schwei|ne|hund, Schwein|hund

Bedeutungsübersicht

niederträchtiger Kerl; Lump

Beispiel

du elender Schweinehund!

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

der innere Schweinehund (Feigheit, Trägheit gegenüber einem als richtig erkannten Tun: den inneren Schweinehund überwinden)

Synonyme zu Schweinehund

Ekel, Halunke, Lump, Scheusal, Schuft, Schwein, Unhold, Unholdin, Unmensch

Aussprache

Betonung: Schweinehund
Schweinhund

Bei der Schreibung »Schweinhund«: [ˈʃvaɪ̯nhʊnt]

Herkunft

ursprünglich Hund für die Saujagd, dann in der Studentensprache als grobes Schimpfwort

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schweinehunddie Schweinehunde
Genitivdes Schweinehundes, Schweinehundsder Schweinehunde
Dativdem Schweinehundden Schweinehunden
Akkusativden Schweinehunddie Schweinehunde

Blättern