Schwa­ben­streich, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
scherzhaft
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Schwabenstreich

Rechtschreibung

Worttrennung
Schwa|ben|streich

Bedeutungen (2)

  1. unüberlegte, törichte, lächerlich wirkende Handlung [aus Überängstlichkeit]
    Herkunft
    wohl nach den komischen Abenteuern im grimmschen Märchen „Die sieben Schwaben“
  2. allabendliche Protestkundgebung (z. B. durch kurzes Lärmen)
    Herkunft
    zusammengezogen aus: Schwabenstreich (1) und Zapfenstreich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?