Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Zap­fen­streich, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: Militär
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Zap|fen|streich
Beispiel: der Große Zapfenstreich [Regel 150]

Bedeutungsübersicht

  1. (früher) musikalisches Signal für das Ende der Ausgehzeit
  2. Ende der Ausgehzeit

Aussprache

Betonung: Zạpfenstreich

Herkunft

eigentlich = Streich (Schlag) auf den Zapfen des Fasses als Zeichen dafür, dass der Ausschank beendet ist, dann: Begleitmusik dazu; vgl. Tattoo

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Zapfenstreichdie Zapfenstreiche
Genitivdes Zapfenstreiches, Zapfenstreichsder Zapfenstreiche
Dativdem Zapfenstreichden Zapfenstreichen
Akkusativden Zapfenstreichdie Zapfenstreiche

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. musikalisches Signal für das Ende der Ausgehzeit

    Gebrauch

    früher

    Beispiel

    den Zapfenstreich blasen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    der Große Zapfenstreich (1. Potpourri aus den Zapfenstreichen der verschiedenen Truppengattungen. 2. Konzert beim Militär, bei dem u. a. der Große Zapfenstreich gespielt wird.)
  2. Ende der Ausgehzeit

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • um 24 Uhr ist Zapfenstreich
    • kurz vor Zapfenstreich
    • <in übertragener Bedeutung>: (umgangssprachlich) in dem Internat ist um 10 Uhr Zapfenstreich (beginnt um 10 Uhr die Nachtruhe)

Blättern