Schu­bi­ack, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
landschaftlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Schubiack

Rechtschreibung

Worttrennung
Schu|bi|ack

Bedeutung

niederträchtiger Mensch; Lump

Herkunft

niederländisch schobbejak, zu: schobben = (sich) kratzen (schubben) und Jack = Jakob

Grammatik

der Schubiack; Genitiv: des Schubiacks, Plural: die Schubiacks oder Schubiacke

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?