Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schopf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schopf

Bedeutungsübersicht

    1. Kurzform für: Haarschopf
    2. (selten) Haarbüschel
  1. (Jägersprache) Büschel langer Federn am Hinterkopf einiger Vögel (z. B. des Eichelhähers, des Wiedehopfs)
  2. Büschel von Blättern (z. B. bei der Ananas)
  3. Büschel langer Stirnhaare des Pferdes
    1. (schweizerisch, sonst landschaftlich) Schuppen; Nebengebäude
    2. (schweizerisch, sonst landschaftlich) Wetterdach

Aussprache

Betonung: Schọpf🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch schopf, anders gebildet althochdeutsch scuft, ursprünglich = Büschel, Quaste; verwandt mit Schober, Schuppen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schopfdie Schöpfe
Genitivdes Schopfes, Schopfsder Schöpfe
Dativdem Schopfden Schöpfen
Akkusativden Schopfdie Schöpfe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Kurzform für: Haarschopf (a)

      Beispiel

      ein dichter, wirrer Schopf

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen (Sumpf)
    2. Haarbüschel

      Gebrauch

      selten

  1. Büschel langer Federn am Hinterkopf einiger Vögel (z. B. des Eichelhähers, des Wiedehopfs)

    Gebrauch

    Jägersprache

  2. Büschel von Blättern (z. B. bei der Ananas)
  3. Büschel langer Stirnhaare des Pferdes
    1. Schuppen; Nebengebäude

      Gebrauch

      schweizerisch, sonst landschaftlich

    2. Wetterdach

      Gebrauch

      schweizerisch, sonst landschaftlich

Blättern