Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schau­der, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schau|der
Beispiel: Schauder erregen

Bedeutungsübersicht

  1. heftige Empfindung von Kälte; Frösteln, das jemanden plötzlich befällt (und besonders im Bereich des Rückens empfunden wird)
  2. plötzliches [wegen seiner überwältigenden Heftigkeit] gleichsam körperlich empfundenes Gefühl (besonders der Angst, der Beklommenheit, des Entsetzens o. Ä.)

Synonyme zu Schauder

Aussprache

Betonung: Schauder🔉

Herkunft

zu schaudern

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Schauderdie Schauder
Genitivdes Schaudersder Schauder
Dativdem Schauderden Schaudern
Akkusativden Schauderdie Schauder

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. heftige Empfindung von Kälte; Frösteln, das jemanden plötzlich befällt (und besonders im Bereich des Rückens empfunden wird)
  2. plötzliches [wegen seiner überwältigenden Heftigkeit] gleichsam körperlich empfundenes Gefühl (2) (besonders der Angst, der Beklommenheit, des Entsetzens o. Ä.)

    Beispiele

    • ein Schauder ergreift jemanden
    • ein [heftigen] Schauder erregender Anblick

Blättern